sirene Operntheater
sirene Operntheater
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
sirene Operntheater
Name:
sirene Operntheater
Veranstaltungen in folgenden Kunst & Kulturbereichen:
Theater/Musiktheater
E-Musik
Literatur/Autoren
Festival-Veranstaltungen:
Ja
Beschreibung: Die künstlerische Zusammenarbeit von Kristine Tornquist und Jury Everhartz begann im Jahr 1998. Aus dieser Symbiose von Text und Musik, Regie und Produktion entstand einige Jahre später das sirene Operntheater. Nach 35 Projektreihen mit insgesamt 73 Uraufführungen (2020) hat sirene - auch dank längerfristiger Förderung der Stadt Wien seit 2006 - ein waches und wachsendes Publikum gefunden.

Besondere Aufmerksamkeit gilt der Zusammenarbeit mit österreichischen Komponisten, Autoren und Künstlern.
Bisher haben Oskar Aichinger, Thomas Arzt, Akos Banlaky, Wolfgang Bauer, René Clemencic, Francois-Pierre Descamps, Thomas Desi, Christof Dienz, Irene Diwiak, Johanna Doderer, Jury Everhartz, Brigitta Falkner, Margareta Ferek-Petric, Antonio Fian, Barbara Frischmuth, Daniel Glattauer, Gilbert Handler, Lukas Haselböck, Martin Horváth, Mirela Ivicevic, Jérôme Junod, Dieter Kaufmann, Händl Klaus, Radek Knapp, Paul Koutnik, Matthias Kranebitter, Ulrich Küchl, Bernhard Lang, Klaus Lang, Periklis Liakakis, Hannes Löschel, Friederike Mayröcker, Irène Montjoye, Daniel Pabst, Hermes Phettberg, Peter Planyavsky, Julia Purgina, Hannes Raffaseder, Ratschiller & Tagwerker, Herwig Reiter, Fernando Riederer, Günter Rupp, Gernot Schedlberger, Jakob Scheid, Johannes Schrettle, Kurt Schwertsik, Paul Skrepek, Willi Spuller, Walter Titz, Kristine Tornquist, Heinz Rudolf Unger, Helga Utz, Simon Vosecek, Alexander Wagendristel, Wolfram Wagner, Oliver Weber, Robert M Wildling, Gerhard E. Winkler und Jaime Wolfson Stücke für sirene geschrieben.

Vorhandener Raum / Bühne:
Ägyptische Staatsoper Kairo
Altes Jagdschloss Lainz
Altes Theater Steyr
Alte Wäscherei am Steinhof
Archäologischer Park Carnuntum
Atelierhaus der Akademie der Bildenden Künste Wien (ehemaliges Semper-Depot)
Augarten Wien
Bodensdorf Park am See
Burg Glanegg
Café Anzengruber Wien
dietheater Künstlerhaus / brut
Elite Autodrom im Wiener Prater
Expedithalle der Brotfabrik / LoftCity
F23.wir.fabriken
Feldkirchen Rauterplatz
Galerie Mana
Griechische Staatsoper Athen
Hamburgische Staatsoper
Heiligenkreuzer Hof Wien
Heldenplatz Wien
Jesuitenkirche Wien
Jüdisches Museum Hohenems
Jugendstilsalon Blindengasse 3 Wien
Jugendstiltheater Baumgartner Höhe
Kaos Zirkushalle
Kazalište Trešnja Zagreb
Klagenfurt Hauptbahnhof
Krumpendorf Parkplatz
Kulturfabrik Hainburg
Kunsthotel Fuchspalast Sankt Veit
Liebenfels Hauptplatz
Maria Saal Domplatz
Messegelände Wien
Mondschein - Ehem. Centrale II des Staatstelephons
Museumsquartier / freiraum 21
Museumsquartier / Hof
Musil-Museum Klagenfurt
Narrenturm Wien
Nationalpark Donau-Auen
Nationalpark Gesäuse
Nationalparkhaus Wien-Lobau
Naturhistorisches Museum Wien
ÖBB - verschiedene Schnellbahnen in Kärnten
Palais Kabelwerk
Parkbad Krumpendorf
Pfarrsaal Währing Wien
Pritschitz am Wörthersee
Ragnarhof Wien
Reaktor Wien
Ringturm Wien
Salon Währinger Strasse 15 Wien
Sankt Veit an der Glan - Hauptplatz
Schloss Eckartsau
Schloss Hartheim OÖ
Schloss Hof / Marchfeld
Schloss Leonstain Pörtschach
Schloss Orth / Donau
Schloss Reichenau / Rax
Schloss Schönbrunn / Hof
Schlosstheater Schönbrunn
Schlossvilla Miralago Pörtschach
Seepark Annenheim
Stadttheater Klagenfurt
Stift Ossiach
Strandbad Alte Donau
Strandbad Gänsehäufel
Strandclub Velden
Synagoge Hohenems
Theater an der Wien
Theater des Augenblicks Wien
Theater Gruppe 80 / TAG
Tiroler Landestheater Innsbruck
Türkische Staatsoper Istanbul
Ufergasthaus Humer
Ufergasthaus Staudigl
Universität Wien, Grosser Festsaal
Urbani Wirt Bodensdorf
Velden Promenade
Villach Hauptbahnhof
Villacher Hauptplatz
Villa Schapira Wien
Volksoper Wien
Wasserspielplatz Donauinsel
Wasserturm Wienerberg
Wiener Kammeroper
Wiener Staatsoper, Orgelsaal
Zur Dampflok Krumpendorf

Zuschauerkapazität:
Indoor: 500   Outdoor: 500
Hauptzielgruppen:
Kinder
Jugendliche
Erwachsene
Senioren
Vorhandene Technik:
Tontechnik
Lichttechnik
Videobeamer
Beschreibung der Technik: Im Laufe der Jahre hat sich eine Basisausstattung wie in einem kleinen Theaterhaus angesammelt.

Kontakthinweise für Künstler:
www.sirene.at/kontakt
sirene@sirene.at
0650 6761311

Über ...
Sub-Headline:
sirene Operntheater 
Beschreibung allgemein:
Die künstlerische Zusammenarbeit von Kristine Tornquist und Jury Everhartz begann im Jahr 1998. Aus dieser Symbiose von Text und Musik, Regie und Produktion entstand einige Jahre später das sirene Operntheater. 34 Projekte mit insgesamt 72 Uraufführungen (2020) später hat sirene - auch dank längerfristiger Förderung der Stadt Wien seit 2006 - ein waches und wachsendes Publikum gefunden.

Besondere Aufmerksamkeit gilt der Zusammenarbeit mit österreichischen Komponisten, Autoren und Künstlern.
Bisher haben Oskar Aichinger, Thomas Arzt, Akos Banlaky, Wolfgang Bauer, René Clemencic, Francois-Pierre Descamps, Thomas Desi, Christof Dienz, Irene Diwiak, Johanna Doderer, Jury Everhartz, Brigitta Falkner, Margareta Ferek-Petric, Antonio Fian, Barbara Frischmuth, Daniel Glattauer, Gilbert Handler, Lukas Haselböck, Martin Horváth, Mirela Ivicevic, Jérôme Junod, Dieter Kaufmann, Händl Klaus, Radek Knapp, Paul Koutnik, Matthias Kranebitter, Ulrich Küchl, Bernhard Lang, Klaus Lang, Periklis Liakakis, Hannes Löschel, Friederike Mayröcker, Irène Montjoye, Daniel Pabst, Hermes Phettberg, Peter Planyavsky, Julia Purgina, Hannes Raffaseder, Ratschiller & Tagwerker, Herwig Reiter, Fernando Riederer, Günter Rupp, Gernot Schedlberger, Jakob Scheid, Johannes Schrettle, Kurt Schwertsik, Paul Skrepek, Willi Spuller, Walter Titz, Kristine Tornquist, Heinz Rudolf Unger, Helga Utz, Simon Vosecek, Alexander Wagendristel, Wolfram Wagner, Oliver Weber, Robert M Wildling, Gerhard E. Winkler und Jaime Wolfson Stücke für sirene geschrieben.
 
Veranstaltungsschwerpunkte
Theater
Veranstaltungsschwerpunkte:
Musiktheater
E-Musik
Veranstaltungsschwerpunkte:
Oper
Literatur
Veranstaltungsschwerpunkte:
Lied/Libretto
Drama/Stück