Simon Junh
Künstler und Kunstpädagoge / Urban Art / Gegenstandlos / Workshops
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
Simon Junh
Name:
Simon Junh
Künstlerische Tätigkeit:
Malerei & Grafik

Biographie:
Meine wesentliche künstlerische Sozialisation begann Anfang der 2000er Jahre. Bis zu diesem Zeitpunkt deutete wohl nichts auf eine künstlerische Laufbahn hin. Weder gab es in der Familie prägende Einflüsse, noch war ich selbst hervorstechend künstlerisch tätig.
Durch den Kontakt mit Graffiti - zum einen über Plattencover, zum anderen über die aktive Szene in dem Ort, wo ich aufwuchs - wurde eine Leidenschaft geweckt, die sich bis heute konserviert und mich zu verschiedenen künstlerischen Ausdrucksweisen geführt hat. Graffiti und der Hip Hop waren in vielerlei Hinsicht prägend für mich. Ich lernte, dass man mit Hingabe und Fleiß auf autodidaktischem Wege zu Erfolgen und Weiterentwicklung kommen kann. Außerdem wurde mir implizit die Maxime „Each one teach one“ mit auf den Weg gegeben. Dieser Geist des Hip Hop, dass man sich gegenseitig beeinflusst und unterrichtet, wodurch letztlich die ganze Gruppe profitiert, spiegelt sich noch heute in meinem Schaffen wider. Buchstaben sind nach wie vor eines meiner zentralen Sujets und die Sprühdose ist nach wie vor eines meiner wichtigsten Werkzeuge. Das Malen an Hall of Fames und auf Jams gehört immer noch zu meiner künstlerischen Routine. Auch meine pädagogische Arbeit - in der Schule und außerschulisch- kann ich aus heutiger Perspektive auf meine Prägung in der Jugend zurückführen.
Aktuell lebe ich in Frankfurt am Main und arbeite vorwiegend im Rhein-Main-Gebiet. Im Atelier Frankfurt nutze ich ein Gemeinschaftsatelier.

Aktiv seit:
2001

Über ...
Sub-Headline:
Künstler und Kunstpädagoge / Urban Art / Gegenstandlos / Workshops 
Beschreibung allgemein:
​Meine künstlerischen Schwerpunkte liegen in der Urban Art sowie in der gegenstandlosen Malerei. Einerseits sind meine Arbeiten das Ergebnis einer kontinuierlichen und teils analytischen Auseinandersetzung, zum anderen sind sie aber auch das Resultat spontanen Experimentierens. Meine graffitibezogenen Arbeiten kombinieren Elemente des Stylewritings mit Aspekten aus Grafik und Malerei. Meine gegenstandslosen Werke zeichnen sich durch Dynamik, Überlagerung und Gestik aus. Allen Arbeiten inhärent ist die Freude am Ausdruck und dem produktiven Tätigsein. Ebenso ist Kunst für mich - und das gilt für die Malerei im Speziellen - eine Form des Eskapismus und ein Mittel des Ausgleichs. 
Malerei & Grafik
Darstellungsform:
GEGENSTÄNDLICH
NICHT GEGENSTÄNDLICH
Technik:
Tempera Acryl
Mischtechnik Aquarelle
Kohle Grafito
Performance Installationen
Ausbildung:
- Studium Kunst auf Lehramt (L3)
- Autodidakt
 
Referenz-Ausstellungsorte ⁄ Galerien:
Ausstellungen (Gruppe, Auswahl)

2022
EACH ONE TEACH ONE | Kunstforum Seligenstadt e.V., Seligenstadt
2020
LIEBE LIEBE. Pop Up Art Show | Oständ Store, Frankfurt am Main
2019
ONE LOVE COLLABORATION | Irios Gallery, London
2016
FEEDING FRAMES | Atelier Frankfurt / Eulenhorst, Frankfurt am Main
USCHI MANNIE WEED | Dough House, Frankfurt am Main
2015
RAUM - MIT VIELEN FENSTERN | AfiP, Offenbach am Main

Galerievertretung:
Gassenwerke
 
Werke in Sammlungen:
Ja
Beschreibung:
diverse private Sammlungen
Allgemeine Kritiken, Rezensionen ⁄ Berichte:
siehe www.jungsimon.de 
Preise ⁄ Auszeichnungen:
-